Gastroenterologie

(Jan Gutzeit)

Jan Gutzeit

Beschwerdefreie Koloskopie mit Kohlendioxid

Sehr geehrte Patienten,

standardmäßig wird für die Aufdehnung des Magen-Darmtraktes bei endoskopischen Untersuchungen wie Gastro- und Koloskopien Raumluft verwendet.

Die bisher übliche Verwendung von Raumluft zur Insufflation kann speziell nach Beendigung der Koloskopie zu unangenehmen Beschwerden führen. In einigen Fällen klagen Patienten auch bis zu 24 Stunden nach der Untersuchung über blähungsbedingte Schmerzen.

Die koloskopischen Untersuchungen können anstatt Luft auch mittels Kohlendioxid (CO2) erfolgen.

Die Verwendung von CO2 verringert diese Beschwerden drastisch. CO2 kann 150 mal schneller abgebaut werden und reduziert so das Schmerzempfinden nach der Untersuchung signifikant, wie auch in kontrollierten Studien gezeigt werden konnte.

Bedauerlicherweise werden die anfallenden Kosten von den Krankenkassen nicht erstattet und würden deshalb zusätzlich unser Praxisbudget belasten.

Gerne bieten wir Ihnen aber diese Zusatzleistleistung mit einer Patientenselbstbeteiligung in Höhe von 15 Euro an. Sprechen Sie uns bitte an, wenn Sie über dieses Thema mehr erfahren möchten.

Ihr Dr. med. Gerd Focke