Gastroenterologie

(Jan Gutzeit)

Jan Gutzeit

Koloskopie

Ziel ist es, die asymptomatischen Vorstufen von Darmkrebs (die sogenannten Adenome) zu erkennen. Die Koloskopie ist die einzige Untersuchungsmethode, mit der Polypen sofort während der Untersuchung entfernt werden können. Die Untersuchung selbst ist heute sehr schonend durchführbar. Ich empfehle jedem Patient eine Beruhigungsspritze (Prämedikation).

Die Vorsorgekoloskopie kann seit Oktober 2002 durchgeführt werden. Anspruchsberechtigt ist jeder über 55 Jahre alte GKV-Versicherte. Die Untersuchung kann bei der Erstuntersuchung zwischen dem 55. und 65. Lebensjahr nach 10 Jahren noch einmal wiederholt werden.

Für Blutsverwandte von Patienten mit Darmkrebs sollte individuell geprüft werden, ob ein Anspruch auf eine Koloskopie zur Erkennung von Vorstufen besteht.

Für eine optimale Beurteilbarkeit des Kolons (Dickdarm) ist es erforderlich, dass der Darm komplett entleert wurde. Dafür biete ich individuelle Lösungen an. Detaillierte Anweisungen erhalten Sie bei einem vorbereitenden Gespräch.


Wünschen Sie eine Beruhigungsspritze, dann müssen Sie nach der Untersuchung von einer Begleitperson nach Hause begleitet werden. Alternativ rufen wir Ihnen ein Taxi. Am Untersuchungstag dürfen Sie nach einer Prämedikation nicht selbst ein Fahrzeug (Auto, Motorrad, Moped, Fahrrad) fahren. Planen Sie für den Untersuchungstag keine weiteren wichtigen Termine ein. Bringen Sie bitte einmal Unterwäsche zum Wechseln mit.


Bitte beachten Sie auch unsere beschwerdefreie Koloskopie mit Kohlendioxid.